73774

Bis zum 30.6: Windows XP legal erwerben und Windows Vista als Gratis-Zugabe

09.05.2006 | 14:25 Uhr |

Microsoft bietet allen Besitzern einer illegalen Version von Windows XP die Möglichkeit an, ein legales Windows XP zu erwerben. Der Clou: Wer das Angebot annimmt, der erhält auch Windows Vista, sobald es auf den Markt kommt.

Die Website Msblog.org zeigt hier einen Screenshot, auf dem zu sehen ist, dass Microsoft Besitzern einer illegalen Windows-XP-Version, die Möglichkeit anbietet, ihr illegales XP in eine legale Version umzuwandeln. Als Zugabe erhalten sie die nächste Windows-Version, also Windows Vista, gratis !

Tatsächlich ist die auf dem Screenshot gezeigte Website auch über diese Microsoft-URL aufrufbar. Normalerweise erscheint sie nur dann, wenn die Echtheitsüberprüfung der verwendeten Windows-Version scheitert. Auf die Website gelangt man aber auch, indem man bei Google nach dem Satz "Diese Kopie von Windows ist keine Originalversion" sucht und die Suchergebnisse auf Microsoft.com-Seiten einschränkt.

Auf der Website ist zu lesen:

"Bis zum 30.06.2006 bieten Ihnen einige unserer Händler ein einmaliges Angebot an: Wenn Sie dort ein Original Windows XP kaufen, erhalten Sie die nachfolgende Version Windows Vista - sobald diese verfügbar ist - kostenlos", heißt es auf der Website, die angeblich immer dann erscheint, wenn Anwender eine Echtheitsüberprüfung durchführen und diese dann fehlschlägt.

Wer auf den "Jetzt kaufen"-Button klickt, wird auf drei Anbieter dieses speziellen, aus Windows XP und Vista bestehenden, Pakets verwiesen.

Einer dieser Anbieter verlangt beispielsweise für System-Builder-Versionen von Windows XP Home Edition inklusive Windows Vista Home Basic den Preis von 101 Euro. Für 169 Euro gibt es im Paket die System-Builder-Versionen von Windows XP Professional und Windows Vista Business .

Die jeweilige XP-Version erhalten Besteller sofort. Der Versand von Windows Vista erfolgt, sobald es verfügbar ist. Nach dem derzeitigen Stand wäre dies Januar 2007. Das Angebot, so die Anbieter, sei bis zum 30. Juni befristet und gelte nur für Anwender, bei denen "sich ihr Windows XP Betriebssystem bei der Validierung als nicht original herausgestellt hat."

Anzumerken bleibt: Es handelt sich um "System-Builder"-Versionen. Die Besteller erhalten nur den Datenträger und ein "Erste Schritte"-Handbuch. Bei diesen Versionen gewährt Microsoft keinerlei Support.

Das günstige Angebot richtet sich wohl in erster Linie nicht an Anwender, die bewusst eine illegale XP-Version einsetzen. Es gibt auch viele Anwender, die gar nicht wissen, dass sie eine illegale Version von XP nutzen und von dem Ergebnis der Echtheitsüberprüfung überrascht werden. Hier schwingt Microsoft nicht die "Du böser Raubkopier"-Keule, sondern bietet eine günstige Möglichkeit an, gleich zwei Betriebssysteme zum Preis von einem zu erwerben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
73774