117360

Bis zu 8 Stunden Notebook-Laufzeit

17.04.2001 | 15:42 Uhr |

Dem Problem der kurzen Akkulaufzeit bei Notebooks hat Nec den Kampf angesagt: Das Unternehmen präsentierte nun zwei Notebooks, die bis zu fünf oder sogar acht Stunden Akku-Laufzeit vorweisen können.

Mit dem Ziel, den Markt für "Ultraportable Enterprise Notebook Computers" zu erobern, startete Nec gestern durch: Das Unternehmen präsentierte zwei Notebooks, den Nec Versa Day Lite und den Versa Ultra Lite. Der Clou: Akku-Laufzeiten von bis zu fünf bzw. acht Stunden.

Dabei setzt der Computerhersteller auf den stromsparenden Crusoe-Prozessor von Transmeta. Zudem kommt im Versa Day Lite ein "non-illuminated screen" zum Einsatz. Dadurch soll das Notebook laut Hersteller bis zu acht Stunden lang Anwendungen ausführen können, ohne dass der Akku neu aufgeladen werden muss. Das Gerät wird mit einem Crusoe mit 600 Megahertz ausgestattet sein und soll rund 2500 Dollar kosten.

Neben dem 600-Megahertz-Prozessor wird der Versa Day Lite in der Standard-Konfiguration mit 128 Megabyte RAM und einer 20-Gigabyte-Festplatte ausgerüstet sein. Als Betriebssystem soll Microsoft Windows 2000 Professional zum Einsatz kommen.

Der Versa Ultra Lite wird ebenfalls über einen 600-Megahertz-Prozessor verfügen, im Gegensatz zum Versa Day Lite aber ein Standard-Display haben. Die Leistungsdauer dieses Gerätes wird damit vom Hersteller auf etwa fünf Stunden geschätzt. Das Gerät soll mit denselben Komponenten, wie der Versa Day Lite, ausgestattet sein und auch genauso viel kosten.

Nec ist damit eine der Firmen, die sich für den Crusoe ausgesprochen haben. Andere Hersteller, wie IBM und Compaq, entschieden sich gegen den Crusoe. Hauptgrund soll die - im Vergleich zu Intel oder AMD Prozessoren - geringere Leistung sein. (PC-WELT, 17.04.2001, eb)

Notebooks und Co. im Test (PC-WELT Online, 12.04.2001)

Notebook-Preiskrieg droht (PC-WELT Online, 29.03.2001)

Intel präsentiert mobilen 1-GHz-Chip (PC-WELT Online, 19.03.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
117360