62894

Bis zu 350% schneller: Divx 6.2 ist erschienen

11.04.2006 | 17:31 Uhr |

Die Entwickler des Codecs Divx haben die finale Version 6.2 zum Download bereitgestellt. Der Codec wurde noch weiter verbessert und soll bis zu 350 Prozent schneller werkeln.

DivX ist in der finalen Version 6.2 erschienen. Im Vergleich zur Ende März erschienenen Beta ( wir berichteten ) haben die Entwickler noch mal nachgelegt und diverse Neuerungen in die finale Version integriert, die es bei der Beta noch nicht gab.

Vor allem Systeme mit Hyperthreading-, SMP- oder Dual-Core-CPUs sollen von dem im Vergleich zu Divx 6.0 stark verbesserten Codec profitieren. Besitzer eines Rechners mit einer Single-Core-CPU profitieren aber ebenfalls von den Optimierungen.

Der neue Einzeldurchlauf-Encoding-Modus soll die Kodierungszeit auf die Hälfte reduzieren. Weitere, als "advanced threading optimization" bezeichnete Verbesserungen sollen für eine im Vergleich zu Divx 6.0 um bis zu 350 Prozent bessere Performance sorgen.

Dem Changelog ist zu entnehmen, dass die Encoder-Einstellungen verbessert wurden und dieser sich nun schneller und einfacher konfigurieren lässt. Hinzu kommen weitere Verbesserungen. Neuerdings überprüft der Divx Decoder nach der Installation von Divx 6.2 regelmäßig bei bestehender Online-Verbindung, ob eine neue Version vorliegt und weist dann darauf hin. Der Vorgang geschieht laut dem Entwickler völlig anonym. Wer die Update-Benachrichtigung allerdings dennoch abschalten möchte, der muss dies über die Windows-Registry tun. Über welchen Schalter das funktioniert wird auf dieser Seite erläutert .

Im Vergleich zu früher erlaubt nunmehr die kostenlos erhältliche Version von Divx 6.2 mehr Möglichkeiten bei den Performance- und Qualitäts-Einstellungen. Viele davon waren bisher nur bei der kostenpflichtigen Version verfügbar. Die Pro-Version darf nunmehr nicht mehr sechs Monate getestet werden, sondern nur noch 15 Tage. Allerdings startet die Testphase des Encoders nicht mehr bereits bei der Installation, sondern wenn der Anwender den Encoder zum ersten Mal nutzt.

Der Divx Player ist ebenfalls in der Version 6.2 erschienen. Hinzugekommen ist hier eine Playlist-Funktion. Direkt aus dem Player heraus können Divx-Filme auf einen Rohling gebrannt werden.

Die neue Divx-Version gibt es wie gewohnt in zwei Paketen. Das Divx Play-Paket ist kostenlos und enthält den Divx Player 6.2, den Divx Codec 6.2 und den Divx Web Player, mit dem auf Websites abgelegte Divx-Inhalte direkt im Browser betrachtet werden können.

Wer selbst Divx-Inhalte erstellen und dabei alle zur Auswahl stehenden Einstellungsmöglichkeiten haben möchte, der muss zum kostenpflichtigen (19,99 US-Dollar) Divx Create-Paket greifen. Dieses Paket kann 15 Tage kostenlos getestet werden und enthält die Pro-Version des Divx Codecs 6.2, den Divx Converter 6.2, den Divx Player 6.2 und den Divx Web Player.

Hinweis: Beide Pakete bieten wir Ihnen direkt von unseren flotten Downloadservern aus zum herunterladen an.

Download: Divx 6.2 Play-Paket & Create-Paket

0 Kommentare zu diesem Artikel
62894