BioWare

Entwickler zieht Mass Effect MMO in Betracht

Dienstag den 12.04.2011 um 18:34 Uhr

von Denise Bergert

In einem Interview mit der US-amerikanischen Spielezeitschrift GameInformer sprach Casey Hudson, Executive Producer bei Entwickler BioWare, über einen möglichen MMO-Ableger der Sci-Fi-Rollenspiel-Reihe Mass Effect.
Entwickler BioWare könnte sich ein MMO im
Mass-Effect-Universum vorstellen
Vergrößern Entwickler BioWare könnte sich ein MMO im Mass-Effect-Universum vorstellen
© 2014

Im Gespräch mit dem GameInformer hat Casey Hudson, ausführender Produzent der Mass-Effect-Reihe, Details über die Zukunft der Franchise verraten. So sei die zunehmende Bedeutung von Mehrspieler-Komponenten auch bei BioWare nicht unbemerkt geblieben und der Entwickler sehe hier auch Potenzial für seine Sci-Fi-Serie. In den nächsten Jahren wolle BioWare verstärkt auf den Multiplayer-Bereich setzen.
 
Laut Casey wünschen sich viele Fans ein MMO im Mass-Effect-Universum. Obwohl es dazu noch keine konkreten Pläne gebe, könne sich das Studio ein solches Spiel sehr gut vorstellen. Mass Effect sei sehr gut für dieses Genre geeignet, betonte Casey. Als offizielle Ankündigung eines Mass Effect MMOs ist dies allerdings noch nicht zu werten. Ende des Jahres wird die Mass-Effect-Trilogie mit der Veröffentlichung der letzten Episode abgeschlossen, dann hätte BioWare genügend Möglichkeiten, die Franchise weiter auszubauen.

Bioware - Mass Effect 2 (PC) gratis zum Download

Das moderne Raumschiff-Enterprise-Setting hat sich schon längst über die Grenzen der Videospiel-Konsolen hinaus ausgebreitet. Die Geschichte um Commander Shepard und seine Crew ist in einer dreiteiligen Roman-Reihe von Drew Karpyshyn über den Panini-Verlag erhältlich. Im vergangenen Jahr erschien zudem mit „Erlösung“ der erste Teil einer Mass-Effect-Comic-Serie. Demnächst werden die Weltraum-Abenteurer auch den Sprung auf die große Leinwand schaffen. Legendary Pictures hat sich die Filmrechte an der Franchise gesichert. „I Am Legend“- und „Thor“-Autor Mark Protosevich zeichnet für das Drehbuch verantwortlich.

Dienstag den 12.04.2011 um 18:34 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
824537