1596883

Nutzer bevorzugen Suchergebnisse von Bing

05.10.2012 | 05:32 Uhr |

Ein Vergleichstest zwischen den Ergebnissen der Suchmaschinen Google und Bing hat ergeben: 64% der Nutzer sind mit Bing zufriedener.

64% der Nutzer sind von der Qualität der Suchergebnisse von Googles Konkurrent Bing positiv überrascht: Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter 4.700 Nutzern von Suchmaschinen im Rahmen von Microsofts "Bing It On"-Wettbewerb. In diesem wurden bislang über 5 Millionen Nutzern Suchergebnisse von Bing, beziehungsweise Google, vorgelegt, um zu entscheiden, welches Ergebnis ihnen besser gefällt. Ob die Suchergebnisse von Bing oder Google stammten, war für die Teilnehmer dabei nicht einsichtig.

Die separate Umfrage wurde aber nicht an allen 5 Millionen Teilnehmern durchgeführt. Stattdessen beauftragte Microsoft die unabhängige US-Marktforschungsfirma Answer Research. Sie fragte 4.700 Nutzer vor und nach ihrer Teilnahme am "Bing It On"-Wettbewerb, wie zufrieden sie mit dem Suchergebnis waren. Dabei fand die Organisation auch heraus, dass sich bei der Hälfte aller Teilnehmer ihre Meinung von Bing verbessert hat, nachdem sie Suchergebnisse von Bing und Google im direkten Vergleich sehen konnten. 33 Prozent derjenigen Teilnehmer, die sich selbst als hartgesottene Google-Nutzer sehen, gaben zu, Bing ab sofort öfter nutzen zu wollen.

Zwar sind die Zahlen nicht aussagekräftig genug um herauszufinden, was die Leute wirklich von Google halten, sie beweisen jedoch, dass Bing als Suchmaschine durchaus gut funktioniert. Trotzdem ist Google bislang noch eindeutiger Suchmaschinenanführer - mit 85% der weltweiten Nutzung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1596883