229342

Bindeglied

Gateway bringt unterschiedliche Netzwerke zusammen

02.04.2008 | 11:45 Uhr |

Wer Netzwerke auf Basis von M-Bus und LON betreibt und alle Daten austauschen und übergreifend durchsuchbar machen will, findet die Lösung im Gipsy-M-Bus-LON-Gateway von Gesytec.

Die Daten aus beiden Netzen werden in einer SQL-Datenbank gesammelt, auf die ein integrierter OPC-Server zugreift. Auf die Datenbank kann also auch direkt mit SQL-Befehlen zugegriffen werden.

Ein Schnittstellenkonverter kann die Daten der M-Bus-Geräte über einen seriellen Anschluss erreichen, während ein FTT-Port auf LON zugreift. Das Gateway selbst ist auch ein Knoten im LON-Netzwerk. Die gesammelten Daten sind daher auch von anderen Knoten nutzbar.

Der Zugriff auf den Gipsy M-Bus LON Gateway erfolgt über Ethernet, ISDN oder analoges Modem. Damit ist auch der Fernzugriff auf die Daten möglich. Die Daten können optional auch vor Ort archiviert und per FTP oder E-Mail an übergeordnete Systeme übertragen werden.

Die Parametrierung des Gipsy M-Bus LON Gateways ist laut Gesytec denkbar einfach: Am PC werden im zugehörigen Konfigurationsprogramm die passenden M-Bus-Geräte aus einer Liste vordefinierter Gerätetypen ausgewählt und die jeweiligen Geräteadressen angegeben. Den Rest erledigt das Programm. Denn die Abbildung auf LON-Seite ist schon definiert. Jedem M-Bus-Gerät entspricht ein LONMARK-Objekt. Die fertige Parametrierung muss dann nur noch auf das Gipsy übertragen werden. (dsc)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Netzwerk

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema Netzwerke

Software-Shop

Software zum Thema Netzwerke

Preisvergleich

Netzwerk & Modem

0 Kommentare zu diesem Artikel
229342