196782

Billigflieger HLX bietet ab April Check-In per Internet an

Wer nur mit Handgepäck reist, kann ab April auch beim Billigflieger Hapag-Lloyd Express per Internet einchecken. Die Bordkarte spuckt dann der Drucker aus.

Als nach eigenen Angaben erster Billigflieger bietet Hapag-Lloyd Express (HLX) von April an das Einchecken per Internet an. Das teilt die Fluggesellschaft in Hannover mit. Damit sei es künftig möglich, die Bordkarte für innerdeutsche Flüge auf der Homepage www.hlx.com am heimischen Computer auszudrucken. Ein frühes Erscheinen am Flughafen sei dann nicht mehr notwendig.

Die Reiseunterlagen können allerdings frühestens 24 Stunden vor dem geplanten Flug ausgedruckt werden. Voraussetzung für die Nutzung des neuen Angebots ist es laut HLX, dass die Passagiere nur mit Handgepäck reisen. Dieses darf nicht mehr als fünf Kilogramm wiegen. Bisher hatten den Check-In per Internet in Deutschland die Lufthansa und die Ferienfluggesellschaft LTU angeboten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
196782