74092

E-Plus und Air Berlin unterbieten EU-Tarif

E-Plus und Air Berlin bieten ab dem 3. Dezember 2007 eine Sonderedition der Zehnsation Prepaid an. Wer sich für die "Air Berlin Edition" entscheidet, telefoniert aus den EU-Ländern für 45 Cent je Minute nach Deutschland, auch eingehende Anrufe sind günstiger. Durch den Aufladebonus profitiert der Kunde zudem bei Inlandsgesprächen.

E-Plus startet am 3. Dezember 2007 in Zusammenarbeit mit Air Berlin die Zehnsation Prepaid in der "Air Berlin Edition". Die Vorteile zeigen sich vor allem bei Auslandstelefonaten innerhalb der Europäischen Union: abgehende Handy-Telefonate aus den Ländern der EU nach Deutschland werden mit 45 Cent je Minute berechnet, damit wird der EU-Tarif (58 Cent) um über 20 Prozent unterboten. Auch für eingehende Gespräche ist der Minutenpreis mit 25 statt 28 Cent günstiger. Kurznachrichten werden einheitlich mit 20 Cent berechnet, eine EU-Regelung fehlt bislang. Wer das Angebot wählt und am "Air Berlin Top Bonus-Programm" teilnimmt, erhält 500 Prämienmeilen zusätzlich.

Erhältlich ist die Zehnsation Prepaid "Air Berlin Edition" für 20 Euro direkt an Bord der Flugzeuge oder auf der Internet-Seite der Fluggesellschaft. Im Kaufpreis ist bereits ein Startguthaben von 10 Euro enthalten. Laut Netzbetreiber ist die Aktivierung aus fast allen Ländern der EU möglich.

Wer die kommenden Wintertage lieber vor dem heimischen Kachelofen verbringt, statt mit der ganzen Familie gen Süden zu fliegen, telefoniert zu den Konditionen von Zehnsation Prepaid: Ab einer Aufladung von mindestens 20 Euro sinkt der Minutenpreis für die Dauer von 30 Tagen auf 10 Cent, jede weitere Aufladung verlängert die Laufzeit auf 30 Tage. Ohne den Aufladebonus telefoniert der Kunde für 25 Cent je Minute in alle deutschen Netze.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
74092