22.12.2011, 18:49

Michael Söldner

Billig-Smartphone

Spekulationen um Nokias Lumia 719

©nokia.com

Nokia plant offenbar mit dem Lumia 719 die Einführung eines Einsteiger-Modells seiner Smartphone-Reihe mit Windows Phone 7.
Der finnische Hersteller Nokia will mit seiner Lumia-Serie wieder Erfolge im Smartphone-Sektor feiern. Trotz Akku-Problemen ist das Interesse an dem auf Windows Phone 7 basierenden Lumia 800 beachtlich. Zudem gab es erst kürzlich Gerüchte über ein neues Modell namens Lumia 900, welches über einen 1,4 GHz-Prozessor, einen 4,3 Zoll-AMOLED-Touchscreen sowie eine 8-Megapixel-Kamera verfügen soll.

Heute berichtet unwiredview.com von einem weiteren Nokia-Smartphone: Das Lumia 719 soll demnach auf der Consumer Electronics Show im Januar 2012 vorgestellt werden. Zwar liegen noch keine konkreten technischen Details zum Gerät vor, Insider gehen jedoch von einer abgespeckten Version aus, die als Einstiegs-Gerät in Microsofts Betriebssystem Windows Phone dienen könnte.
Nokia Lumia 800 im Test - Smartphone

Auf der CES in Las Vegas will Microsoft zudem die neue Version seines Smartphone-Systems Tango präsentieren. Das Update soll die Lücke bis zur Veröffentlichung von Windows Phone 8 schließen, welches voraussichtlich Ende 2012 auf den Markt kommt.

Tango sei zudem speziell auf niedrigere Auflösungen ausgerichtet und könnte daher auch auf günstigeren Smartphones zum Einsatz kommen. Mit Apollo arbeitet Microsoft parallel aber auch an einer Version, die primär auf Tablet-PCs genutzt werden soll.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1239334
Content Management by InterRed