692154

Billig-PC-Paket von AOL/Intel

Mit verschiedenen PC-Herstellern in Verhandlung ist AOL Euro

Mit verschiedenen PC-Herstellern in Verhandlung ist AOL Europe, um auch in Deutschland noch im Winter einen Billig-PC auf Basis eines Pentium-III-Prozessors anbieten zu können. Gegenüber PC-WELT wollte sich Unternehmenssprecher Alexander Adler nicht konkret äußern, verwies jedoch auf das Modell von Compuserve England.

Von der englische AOL-Tochter wird ein rund 1000 Pfund teurer PC von Fujitsu Siemens Computers um 250 Pfund billiger angeboten, wenn der Käufer sich zu zwei Jahren Compuserve-Mitgliedschaft verpflichtet. Bei einer Monatsgebühr von 7,50 Pfund kostet ihn das 180 Pfund - er würde also auf dem Papier 70 Pfund sparen.

Obwohl derzeit weder Hersteller noch Ausstattung oder Verfügbarkeit der Rechner geklärt seien, ist laut AOL-Sprecher Adler ein Verkaufspreis von 2000 Mark heute kein ernstzunehmender Maßstab mehr. Man wird also ein deutlich niedriger liegendes Komplett-Angebot erwarten dürfen.

Online-Spiele bei AOL (PC-WELT online, 23.11.99)

0 Kommentare zu diesem Artikel
692154