122590

Billig-CPU: Schwache Leistung

Der neue Billig-Prozessor Cyrix III von Via hat im Test nicht sonderlich gut abgeschnitten. Im Vergleich mit einem gleich schnell getakteten Celeron liegt die CPU bei der Systemleistung gut 50 Prozent hinter dem Intel-Pendant. Auch wenn der Name "Cyrix III" lautet, handelt es bei dem neuen Prozessor nicht - wie ursprünglich angenommen - um ein Cyrix-Design, sondern um eine völlige Neuentwicklung. Der ursprünglich geplante Cyrix III wird dagegen nicht in den Handel kommen.

Der taiwanesische Chipsatzhersteller Via hat auf der Computex in Taipeh überraschend einen neuen Prozessor angekündigt. Der Chip ist für den Einsatz in PCs unter 1000 Mark bestimmt und soll damit Intels Billig-CPU Celeron Konkurrenz machen. Auch wenn der Name "Cyrix III" lautet, handelt es bei dem neuen Prozessor nicht - wie ursprünglich angenommen - um ein Cyrix-Design, sondern um eine völlige Neuentwicklung, die auf dem Winchip der Prozessorschmiede IDT basiert, die mittlerweile zu Via gehört. Der ursprünglich geplante Cyrix III wird nicht in den Handel kommen.

Der tecChannel hat den neuen Cyrix III bereits auf Herz und Nieren geprüft. Fazit: Mit 500 MHz Takt erreicht er im Schnitt gerade mal das Niveau des veralteten 300-MHz-Celeron. Im Vergleich mit einem gleich schnell getakteten Celeron liegt der Via-Prozessor bei der Systemleistung gut 50 Prozent hinter dem Intel-Pendant.

Bei einem zu erwartenden Straßenpreis von rund 130 Mark ist der Cyrix III zwar nur halb so teuer wie der Celeron mit gleicher Taktfrequenz. Allerdings gibt es zum gleichen Preis andere Chips, die noch immer bis zu 30 Prozent schneller sind - etwa der 450-MHz-K6-2 von AMD.

Hauptvorteil der neuen VIA-CPU ist ihre Kompatibilität zum Steckplatz des Celeron. In den meisten von tecChannel zum Test verwendeten Hauptplatinen wird der VIA-Prozessor als Intel Celeron erkannt und läuft stabil. Andere Boards erkennen den Cyrix III-Nachfolger sogar korrekt mit seiner offiziellen Bezeichnung. Aber auch der niedrige Stromverbrauch von nur zehn Watt ist positiv zu vermerken. Das macht den neuen Cyrix III besonders für Einsteiger-Notebooks interessant.

Trotz alledem: Mit seinem Preis-Leistungs-Verhältnis wird es der Cyrix III schwer haben, sich gegen die Konkurrenz von Intel und AMD durchzusetzen. (PC-WELT, 15.06.2000, sp)

Cyrix III im tecChannel-Test

0 Kommentare zu diesem Artikel
122590