169646

Bildbearbeitung mit speziellen Korrekturdiensten

04.11.2006 | 14:11 Uhr |

Die Profi-Bildbearbeitung FixFoto 2.83 verfügt über spezielle Korrekturdienste, mit denen sich Ihre Fotos professionell und auf vielseitige Weise nachbearbeiten lassen. Mit der neuen Perfectly-Clear-Technologie werden Fotos so real wie möglich.

In der aktuellen Version der Bildbearbeitungs-Software FixFoto 2.83 kommt erstmals die Perfectly-Clear-Technologie zum Einsatz. Damit werden die Fotos so korrigiert, dass sie der fotografierten Wirklichkeit so gut wie möglich entsprechen. Meist sind digital aufgenommene Bilder zu dunkel oder zu hell, zeigen völlig andere Farben oder werden von Blitzlicht-Augen verschandelt. „Weicht ein Foto zu sehr von der Wirklichkeit ab, passt es nicht mehr zum Bild, das der Fotograf in seinem Kopf gespeichert hat. Die Folge: Beim Anschauen des Fotos werden nicht mehr die Erinnerungen und Gefühle geweckt, wie sie im Moment des Fotografierens zum Ausdruck kamen. Ein zu sehr verändertes Bild wirkt falsch, schal und nicht authentisch.", fasst Joachim Koopmann, Entwickler von FixFoto, zusammen.

FixFoto verfügt über eine Vielzahl an Bearbeitungsbefehlen und –filtern. In der aktuellen Version kommt der von Athentech Technologies lizenzierte Perfectly-Clear Bildkorrektur-Filter hinzu. „Perfectly Clear ist ein sehr kleines, sehr schnelles und sehr akkurates Plugin zur natürlichen Korrektur der eigenen Bilder - die Ergebnisse sind absolut sensationell und sehenswert!", betont Joachim Koopmann.

So können Fehlbelichtungen oder rote Augen in einem Durchgang korrigiert werden. Die Helligkeit wird richtig eingestellt, unnormale Abdunklungen werden entfernt und die Farben entsprechend angepasst. Perfectly Clear arbeit nach Firmenaussage wie das menschliche Auge und korrigiert das Licht für jeden einzelnen Pixel. Für derart realistische Impressionen wurde das Plugin 2005 mit dem DIMA Award for Innovative Digital Product of the Year geehrt. Wer FixFoto 2.83 und die integrierten Filter-Optionen ausprobieren möchte, kann dies mit einer kostenlosen 14-Tage-Testversion tun. Diese läuft auf allen Windows 2000 und XP Systemen. Die Vollversion ohne Zeitbegrenzung schlägt mit 30 Euro zu Buche.

0 Kommentare zu diesem Artikel
169646