39764

'Bild'-Zeitung: Rentenbeiträge wurden falsch verbucht

22.07.2002 | 13:52 Uhr |

Laut Informationen der "Bild"-Zeitung sind im Sommer 2000 bei der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA) die Rentenbeiträge von rund 500.000 Arbeitslosen sechs Wochen lang falsch verbucht worden. Schuld daran sei "ein schwerer Computerfehler".

Laut Informationen der "Bild"-Zeitung sind im Sommer 2000 bei der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte ( BfA ) die Rentenbeiträge von rund 500.000 Arbeitslosen sechs Wochen lang falsch verbucht worden. Schuld daran sei "ein schwerer Computerfehler", aufgrund dessen falsche Berechnungen erfolgt seien.

Durch diesen Rechenfehler - so "Bild" - bekämen die Betroffenen später weniger Rente, als ihnen eigentlich zustehe. Wie die Zeitung weiter berichtet, hätten die Bundesanstalt und die Arbeitsämter versucht, den "Skandal zu vertuschen" und nun würden heimlich Anstrengungen unternommen, die Daten zu rekonstruieren.

In einem Brief, der "Bild" vorliegt, bittet die Bundesanstalt für Arbeit den Zwischenfall "strikt vertraulich zu behandeln", damit die Betroffenen nicht verunsichert werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
39764