49526

BfS: DECT-Telefone strahlen mehr als nötig

31.01.2006 | 11:03 Uhr |

Wenn von Strahlungsquellen in der Wohnung die Rede ist, kommt regelmäßig die Rede auf schnurlose DECT-Telefone. Jetzt hat das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) diese Problematik konkretisiert: DECT-Telefone würden nämlich tatsächlich mehr Strahlung verursachen, als für ihren Betrieb erforderlich sei.

Das BfS kommt zu dem Schluss, dass ein schnurloses DECT-Telefon oft die stärkste Quelle hochfrequenter elektromagnetischer Strahlung im privaten Haushalt sei. Der beste Schutz dagegen: Auf DECT-Telefone verzichten und zum guten, alten Schnurtelefon greifen. Wer aber unbedingt ein schnurloses Telefon benutzen möchte, sollte zumindest ein paar Tipps beachten.

Konkret kritisiert die Behörde, dass die Industrie bisher kaum DECT-Telefone entwickelt habe, "die die Aspekte der Vorsorge und des Strahlenschutzes besser berücksichtigen als die derzeitigen Geräte", so Rüdiger Matthes, Experte des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS).

Schnurlose Festnetztelefone mit DECT-Standard haben laut BfS keine bedarfsgerechte Leistungsregelung. Somit senden die Basisstation und das Handgerät während des Telefonierens immer mit der gleichen Leistung, unabhängig davon, ob der Nutzer mit dem Handgerät einen Meter oder 300 Meter von der Basisstation entfernt ist.

Matthes: „Deshalb fordern wir, dass schnurlose Telefone mit bedarfsgerechter Leistungsregelung entwickelt werden, die die Leistung während des Telefonierens der Entfernung von der Basisstation anpassen“.

Außerdem sendet die DECT-Basisstation ein kontinuierliches Kontrollsignal aus - auch wenn nicht telefoniert wird. Das BfS fordert dagegen, dass schnurlose Telefone so konzipiert sein sollten, dass sie im Stand-By-Betrieb strahlungsfrei sind. Die ersten Geräte, die diese Forderung erfüllen, sind laut BfS mittlerweile auf dem Markt.

Um die persönliche Strahlenbelastung so weit als möglich zu reduzieren, empfiehlt das BfS die Basisstation an einem Platz zu stellen, an dem Sie sich nicht ständig aufhalten. Basisstation und Handgerät sollten nie neben dem Körper stehen oder liegen. Achten Sie beim Kauf auf neu entwickelte DECT-Telefone, die strahlungsfrei sind, wenn das Handgerät in der Basisstation steckt.

Handy als Sperma-Killer? (PC-WELT Online, 29.06.2004)

Premium-Ratgeber: Gefahren im Funknetz

Lesen Sie auch bei unserem Partner stern.de: "DECT-Telefone: Schnurlos schön, doch manchmal sprachgestört"

0 Kommentare zu diesem Artikel
49526