1252183

Bezahl-Downloads per BitTorrent

30.11.2006 | 13:11 Uhr |

Das Filesharing-Tool BitTorrent will ab Anfang kommenden Jahres als legaler Marktplatz für kostenpflichtige Spielfilme dienen.

Filesharing-Programme wie BitTorrent werden gerne als „Raubkopierer-Tools" verschrien. Dass dem nicht so ist, beweist das gleichnamige Unternehmen durch Partnerschaften mit verschiedenen Filmunternehmen, die ihre Produkte künftig kostenpflichtig über BitTorrent anbieten wollen. Unter den Partnern sind auch Größen wie 20th Century Fox, Paramount und MTV Networks. Der geplante Download-Shop soll ab Anfang 2007 unter www.bittorrent.com entstehen.

Als Kopierschutz soll Microsofts Windows-DRM zum Einsatz kommen. Neue Filme sollen parallel zum DVD-Start auch über die BitTorrent-Plattform erhältlich sein. Spielfilme können optional gekauft („Download-to-own") oder gemietet („Video-on-demand") werden, Fernsehserien kann man nur kaufen. Eine Preisstruktur für die Bezahldownloads steht noch nicht fest, prinzipiell seien auch werbefinanzierte Angebote denkbar. BitTorrent will das Angebot mittelfristig auch auf kostenpflichtige Musik- und Spieledownloads ausdehnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252183