186937

Microsofts Kinect für Xbox 360 kostet 150 Dollar

22.06.2010 | 09:52 Uhr |

Im US-amerikanischen Online-Store von Microsoft ist der Kinect Sensor für die Xbox 360 vorbestellbar. Microsoft verlangt 149,99 US-Dollar (118 Euro) für die neue revolutionäre Bewegungssteuerung.

„Kinect Sensor für die Xbox 360“ beinhaltet einen Farb-VGA-Kamera mit 640 x 480 Pixel und eine weitere Kamera mit ebenfalls 640 x 480 Pixel für die Erfassung der Tiefenwirkung. Beide Kameras zeichnen mit 30 Bildern pro Sekunde auf. Zur Erfassung der Audio-Signale sind vier Mikrofone eingebaut. Im Lieferumfang ist außerdem ein Wlan-Erweiterungskabel enthalten, zu dessen Zweck sich Microsoft nicht äußert.

Damit Kinect vernünftig funktioniert, empfiehlt Microsoft den Käufern einen Abstand von 1,8 Meter zum Fernseher einzuhalten, auf dem der Kinect-Sensor platziert wird.

Mit Kinect kann ein Xbox-360-Besitzer ohne klassischen Controller spielen. Kinect (das ehemals Natal hieß) erfasst mit seine beiden Kameras die Bewegungen des Spielers vor dem Fernseher. Die Mikrofone wiederum zeichnen die Audiosignale des Spielers auf.

Der Preis von 150 Dollar (ca. 118 Euro) gilt nur für die USA und einige andere ausgewählte englischsprachige Staaten. Interessenten aus Deutschland können noch nicht bestellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
186937