1948131

Betrügt Google bei AdSense?

21.05.2014 | 19:25 Uhr |

In den USA wurde eine Sammelklage eingereicht, in der Google vorgeworfen wird, bei der Auszahlung von über AdSense erwirtschafteten Einnahmen betrogen zu haben.

Die Partnerschaft zwischen Webseite-Betreiber und Vermarkter setzt viel Vertrauen voraus. Die genauen Klickzahlen lassen sich nur schwer überprüfen, entsprechend sensibel ist das Verhältnis zwischen beiden Parteien.

In einer gestern in Kalifornien eingereichten Klage wird Google nun vorgeworfen, im Jahr 2009 Webmastern die Auszahlung ihrer über AdSense erwirtschafteten Einnahmen verwehrt zu haben. Dem als Sammelklage eingereichten Streit könnten sich viele weitere AdSense-Nutzer anschließen, die ebenfalls kein Geld von Google erhalten haben.

Geld verdienen im Internet - so geht´s

Im konkreten Fall von Free Range Content sei ein AdSense-Konto, auf dem sich 40.000 US-Dollar angesammelt hätten, zwei Tage vor der Auszahlung durch Google geschlossen worden. Ein anonymer Informant teilte im April mit, dass dies bei Google kein Einzelfall gewesen sei. Vielmehr seien Mitarbeiter dazu angehalten worden, Konten im Fall eines Streits verspätet zu schließen, um in der Zwischenzeit noch mehr Geld verdienen zu können, welches letztlich nicht ausgezahlt wurde.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1948131