1540993

Finale Version von Windows 8 bereits geleaked

03.08.2012 | 17:42 Uhr |

Nur einen Tag nachdem Microsoft die Fertigstellung seines neuen Betriebssystems bekannt gibt, landet Windows 8 in den Internet-Tauschbörsen.

Ganz zum Ärger von Entwickler-Microsoft ist heute die finale Enterprise-Version von Windows 8 in den Internet-Tauschbörsen aufgetaucht. Die Meldung folgt einen Tag auf Microsofts Bekanntgabe, den Entwicklungszyklus von Windows 8 abgeschlossen zu haben. Ursprünglich sollten MSDN- und TechNet-Kunden vor dem 15. August 2012 keinen Zugriff auf das OS bekommen.

Bei der geleakten Windows-8-Version handelt es sich um eine so genannte N-Edition ohne Windows Media Player. Die speziellen Windows-Fassungen wurden Microsoft im Jahr 2004 durch die EU-Kommission auferlegt. Die Behörde hatte damals entschieden, dass der Redmonder Konzern auch Windows-Versionen ohne seinen Media-Player anbieten müsse. Auf die Bitte um eine Stellungnahme des IT-Magazins The Verge sagte Microsoft lediglich, dass sich das Unternehmen nicht zu dem Leak äußern wolle.

Windows 8 Release Preview

Der Windows-8-Leak ist jedoch nicht das einzige Problem, mit dem sich Microsoft heute konfrontiert sieht. So berichtet The Verge heute von einem internen Memo, das alle Microsoft-Mitarbeiter darüber in Kenntnis setzt, dass die Kachel-Oberfläche von Windows Phone und Windows 8 in Kürze umbenannt werden soll . Alle Beschäftigten müssen in Zukunft auf die Verwendung des Namens Metro verzichten. In der Übergangsphase soll die Bedienoberfläche lediglich Windows 8 Style UI heißen. Einen neuen Namen will Microsoft in Kürze bekannt geben.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1540993