87406

Besucherrekord auf der Games Convention

Europas größte Messe für Computer- und Videospiele, die "Games Convention", hat einen Besucherrekord erzielt.

Europas größte Messe für Computer- und Videospiele, die " Games Convention " (GC), hat einen Besucherrekord erzielt. Kurz vor Ende des Spektakels am Sonntagabend meldete die Leipziger Messe 134.000 Gäste. Damit wurde die alte Bestmarke aus dem Vorjahr mit 105.000 Besuchern deutlich übertroffen. Die Messe sprach von einem Traumergebnis. 280 Aussteller aus 15 Ländern und 2000 Journalisten aus 28 Staaten hatten die GC seit Donnerstag zu einem weltweit beachteten Ereignis gemacht.

Laut einer Umfrage des Leipziger Institutes für Marktforschung wollen 90 Prozent der Besucher wiederkommen. Auch die Aussteller zeigten sich zufrieden. 92 Prozent sahen ihre Erwartungen erfüllt oder übertroffen und kündigten bereits vor Messeabschluss eine Teilnahme an der GC 2006 an. "Wir sehen die Zukunft unserer Branchenplattform dauerhaft in Leipzig", sagte der Geschäftsführer von Sony Computer Entertainment Deutschland, Uwe Bassendowski.

Neben der Show fürs Publikum liefen hinter den Kulissen wichtige Ordergespräche für das Weihnachtsgeschäft. Mit den Abschlüssen zeigten sich die Aussteller ebenfalls zufrieden. Mit riesigem Materialaufwand lockten insbesondere die Großen der Branche. Die 280 Anbieter hatten 189 Neuheiten, darunter 98 Welt- und 52 Deutschlandpremieren im Gepäck. Vor einem Jahr waren 255 Aussteller mit 167 Premieren nach Leipzig gekommen.

Microsoft stellte seine Spielekonsole Xbox 360 erstmals in Europa vor. Auch die neue tragbare Minispielkonsole PSP von Sony stieß auf reges Interesse. Viele testeten Sportspiele wie "Pro Evolution Soccer 5", bevor sie in den kommenden Monaten in den Handel kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
87406