25932

Bestandsaufnahme schützt im Versicherungsfall

17.02.2007 | 15:11 Uhr |

Im Falle von Sturm, Feuer, Vandalismus oder Diebstahl springen Versicherungen zwar schnell ein, benötigen aber dafür eine genaue Liste aller fehlenden oder zerstörten Gegenstände im Haushalt. Bei einer solchen Bestandsaufnahme hilft „Mein Hausinventar“ von nobox.de.

Hausratversicherungen decken in den meisten Fällen alle durch Sturm, Feuer, Vandalismus oder Diebstahl auftretenden Schäden. Für eine umfassende Erstattung bedarf es in solchen Fällen jedoch einer Liste mit allen im Eigentum befindlichen Gegenständen und deren Wert. Daher ist eine Protokollierung im Vorfeld angeraten. Mit der Software Mein Heiminventar geht eine solche Bestandsaufnahme schnell und umkompliziert vonstatten.

Jeder Mieter oder Hausbesitzer kennt den ungefähren Wert aller im Haushalt befindlichen Gegenstände, da dieser bei der Versicherung angegeben werden muss. Nur so lässt sich eine passende Hausratversicherung abschließen. Doch einige Jahre nach dem Abschluss dieser Versicherung haben sich meist auch die Werte innerhalb der eigenen vier Wände verändert: Alte Einrichtungsgegenstände wurden entsorgt, neue Technikgeräte angeschafft. Daher sind die wenigsten nach einem Brand, Sturmschaden oder Einbruch in der Lage, ihren Verlust exakt auf den Euro genau zu beziffern. Für eine angemessene Entschädigung ist dies jedoch von Seiten der Versicherer gefordert.

Die Software Mein Hausinventar von nobox.de erleichtert eine solche Inventur und erlaubt spätere Änderungen. Am einfachsten gestaltet sich eine solche Bestandsaufnahme mit Fotos aller Wertgegenstände, die im Anschluss in die Software importiert und mit einem Wert und einer Beschreibung versehen werden können. So entsteht ein detaillierter Versicherungsbericht, der sich auf dem Computer speichern oder ausgedruckt bei Freunden oder dem Rechtsanwalt aufbewahren lässt. „Es reicht dann in der Folge bestimmt aus, alle sechs Monate eine Aktualisierung der erfassten Daten durchzuführen, damit der Versicherungsbericht immer auf dem aktuellen Stand ist.", so Andy Pohl von der Mediaphor AG . Stehen bereits erstellte Excel-Tabellen mit den eigenen Besitztümern bereit, können diese problemlos in Mein Hausinventar importiert werden.

Mein Hausinventar lässt sich in der aktuellen Version 2.01 30 Tage lang ausprobieren . Die Vollversion ist für 24,95 Euro erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
25932