Best of Praxis: Windows individuell

Sonntag den 26.12.2004 um 10:00 Uhr

von Hermann Apfelböck, Andreas Kroschel, Thorsten Eggeling, David Wolski, Christian Löbering

Unter Windows und Office hat vieles seinen festen Platz. Sie wollen nun manches neu organisieren oder auf einen anderen PC transportieren? Wir zeigen Ihnen im "Best of Praxis: Windows individuell" den Weg und liefern die passenden Scripts.

Eigene Dateien“, Programme“, „Temp“ oder der Setup-Pfad - Windows und Office verlassen sich auf eine Vielzahl voreingestellter Pfade und Dateinamen, um ihre Aufgaben ohne Zeitverlust erfüllen zu können. In fast allen Fällen sind diese Vorgaben weich codiert – sprich: Sie lassen sich durchaus verändern. Doch die Software bietet Ihnen diese Möglichkeit nicht von sich aus an.

Dabei ist ein Umzug durchaus oft sinnvoll: Wenn Sie sich beispielsweise einen neuen PC angeschafft haben, ist es angenehm, wenn Sie Ihre Software nicht komplett von vorn konfigurieren müssen, sondern die vertraute Umgebung einfach mitnehmen können. Und auch wenn Sie Ihren Rechner zurzeit nicht austauschen, ist es praktisch, diese Optionen zu kennen. Wenn etwa der Platz auf den bisher verwendeten Partitionen knapp wird, schafft die Verlagerung größerer Datenmengen wieder Luft.

Im Best of Praxis: Windows individuell packen wir jene Verzeichnisse samt Inhalt in Umzugskartons, die jedes Windows standardmäßig bei einer Installation anlegt. Dazu gehören temporäre Ordner genauso wie aufgezwungene Lagerstätten der Kategorie „Eigene Dateien“.

Sonntag den 26.12.2004 um 10:00 Uhr

von Hermann Apfelböck, Andreas Kroschel, Thorsten Eggeling, David Wolski, Christian Löbering

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
9324