74190

Best of GC Award Gewinner

26.08.2007 | 15:03 Uhr |

Jährlich verleiht eine unabhängige Jury im Rahmen der Spielemesse Games Convention in Leipzig einen Preis für die besten Titel. Sortiert nach Plattformen konnten in diesem Jahr wieder hochkarätige Titel den Award für sich verbuchen.

Bereits zum fünften Mal kürte eine elfköpfige Expertenjury auf der Spielemesse Games Convention in Leipzig die herausragendsten Produkte im Bereich der Computer- und Videospiele. Insgesamt 85 Spiele und Zubehör-Artikel waren für den begehrten Preis Best of GC nominiert. Alle ausstellenden Unternehmen konnten ihre Titel für den Award vorschlagen, solange deren Erscheinungstermin nicht vor dem Messebeginn geplant war. Neun Produkte wurden von der Jury mit einem Preis bedacht.

In der Kategorie der PC-Spiele konnte sich das von den Far Cry Machern Crytek entwickelte Crysis an die Spitze setzen. Die Jury überzeugten vor allem die technologischen Maßstäbe der verwendeten CryENGINE 2, die hohe Gegner-KI sowie schicke Spezialeffekte ermöglicht.

Als bestes Xbox 360 Spiel wurde Bioshock von Publisher Take 2 mit dem Best of GC Award ausgezeichnet. Die moralischen Entscheidungsmöglichkeiten sowie die stilsichere Umsetzung der Unterwasserwelt Rapture überzeugten die Experten der Jury.

Im Bereich der PSP-Spiele erhielt God of War: Chains of Olympus von Sony die begehrte Auszeichnung. Die Tatsache, dass die Entwickler das Kampfgeschehen erstklassig an das kleine Display des Handhelds angepasst haben, überzeugte auch die Kritiker.

Die mittlerweile etwas betagte PlayStation 2 Hardware wurde mit dem Gewinner Pro Evolution Soccer 2008 von Konami nach Meinung der Jury am besten ausgenutzt. Intensive Zweikämpfe und ein realistisches Spielerverhalten bescherten der Fußballsimulation ebenfalls einen Award.

Auch die PlayStation 3-Umsetzung von Pro Evo 2008 wusste zu gefallen. Eine komplette Online-Unterstützung mit Ligen und Ranglisten machen den Einstand auf Sonys neuer Hardware preisverdächtig.

Mit Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen konnte Publisher SEGA einen Award in der Kategorie Nintendo Wii verbuchen. Der kurzweilige Spielspass mit den beiden Videospiel-Veteranen war ein Hauptgrund für die Verleihung des Best of GC Awards.

Das ungewöhnliche Eye Training für den Nintendo DS ermöglicht es den Spielern die Koordination von Hand und Auge zu schulen und damit Reflexe und Sehschärfe zu verbessern. Grund genug für einen Award.

Als bestes Online-Spiel wusste Age of Conan: Hyborian Adventures von Eidos zu überzeugen. Das Abenteuer in der Welt des Barbaren könnte Genreprimus World of Warcraft gefährlich nahe kommen.

Der begehrte Hardware-Preis ging in diesem Jahr nicht an ein PC-Bauteil, sondern an das Balance Board für die Nintendo Wii Konsole. Damit können auch unerfahrene Zocker ihre Fitness spielerisch trainieren und dabei simple Minispiele bestreiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
74190