1627913

Plant Apple den Wechsel von Intel zu ARM?

06.11.2012 | 13:05 Uhr |

Bei Apple soll es laut US-Medienberichten angeblich derzeit Überlegungen geben, von Intel zu ARM zu wechseln. Intel dürfte solche Spekulationen mit Sorge verfolgen.

Apple untersucht derzeit Möglichkeiten, um die bei den Mac-Rechnern eingesetzten Intel-Prozessoren durch ARM-basierte Chip zu ersetzen. Das berichtet am Dienstag der Finanzsender Bloomberg . Demnach seien die Apple-Entwickler zuversichtlich, dass die Chip-Designs, die bereits beim iPhone und iPad zum Einsatz kämen, eines Tages auch leistungsfähig genug seien, um auch auf Desktop-Rechnern und Notebook eingesetzt zu werden. Bloomberg nennt als Quelle drei Personen, die Anoym bleiben möchten, weil die Pläne vertraulich seien.

Apple hatte im Juni 2005 verkündet, nach und nach die bis dahin ausschließlich von IBM gefertigten PowerPC-Chips durch Intel-Prozessoren ersetzen zu wollen. Bei den mobilen Geräten, also dem iPhone und iPad, setzt Apple bereits ARM-basierte Chips ein und hat somit bereits jahrelange Erfahrungen damit sammeln können. Dementsprechend zitiert Bloomberg auch eine der Quellen damit, dass sich die mobilen Geräten und PCs immer ähnlicher werden und damit ein Wechsel zu einem Chip-Design unausweichlich sei. Das die ARM-Plattform eine immer größere Rolle spielt, hat auch Microsoft erkannt und liefert mit Windows RT ein Windows-8-basiertes Betriebssystem für Geräte mit ARM-Chips aus.

Apple dürfte durch Verträge für eine längere Zeit an Intel gebunden sein. Mit einem schnellen Wechsel, sollten die Gerüchte überhaupt wahr sein, wäre also nicht zu rechnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1627913