187115

iPad-Konkurrent - Google werkelt ebenfalls an Tablet-PC

13.04.2010 | 13:51 Uhr |

US-Medienberichten hat Google-Chef Eric Schmidt verraten, dass auch Google an einem Gerät arbeitet, dass dem Apple iPad Konkurrenz machen soll.

Mit dem WePad ist bereits ein iPad-Konkurrent "Made in Germany" in der Planung, dass auf Googles mobilen Android-Betriebssystem basiert. Aber auch Google selbst arbeitet an einem solchen Gerät. Das berichtet die New York Times.

Laut dem Bericht soll Google-Chef Eric Schmidt auf einer Party mit Freunden verraten haben, dass Google an einem iPad-Konkurrenten arbeitet. Die Zeitung zitiert aber auch andere anonymen Quellen, laut denen Google lediglich mit einem Android-basierenden Geräte "experimentiere", das als potentieller iPad-Konkurrent dienen könnte. Außerdem wird hinzugefügt, dass Google bereits in Kürze mit dem Verkauf eines solchen Slate-PCs (Tablet-PCs) beginnen könnte.

Neben dem WePad aus Deutschland haben auch bereits andere Unternehmen angekündigt, in naher Zukunft Tablet-PCs auf den Markt bringen zu wollen. Dazu gehören Nokia, HP, Dell und Lenovo. Microsoft soll unter dem Projekt-Namen "Courier" an einem Gerät mit zwei Monitoren arbeiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
187115