113250

Bild-Zeitung plant eigenen Mobilfunk-Tarif

Die Bild-Zeitung könnte schon am kommenden Dienstag ihren eigenen Handytarif vorstellen. Berichten zufolge plant das Nachrichtenblatt am 16. Oktober 2007 einen 10-Cent-Tarif auf den Markt zu bringen, mit dem Kunden günstig in alle Netze telefonieren können. Realisiert werden soll das Angebot im Netz von Vodafone.

Plant die Bild-Zeitung einen eigenen Mobilfunk-Tarif? Im September wurde spekuliert, das Nachrichtenblatt werde in Kürze einen 10-Cent-Tarif in den Handel bringen - aktuellen Informationen zufolge könnte ein entsprechendes Angebot am kommenden Dienstag vorgestellt werden.

Wer sich für den BildMobil-Tarif entscheidet, soll für den Kaufpreis von 9,95 Euro neben der SIM-Karte auch ein Guthaben von 5 Euro erhalten, das für Gespräche und SMS genutzt werden kann. Mit einem Minutenpreis von 10 Cent läge das Angebot knapp über dem Fonic-Tarif von o2, mit dem Kunden für 9,9 Cent je Minute in alle deutschen Netze telefonieren. Kurznachrichten sollen bei BildMobil 14 Cent kosten, hier wäre Fonic mit 9,9 Cent deutlich günstiger. Die Abfrage der Mailbox ist dagegen wie bei Fonic kostenlos.

Der neue Anbieter will sich mit günstigen Zusatzdiensten von der Masse abheben, der Minutenpreis von 10 Cent soll auch für Videotelefonate gelten. Geführt werden die Gespräche wohl im Netz von Vodafone. Der Datentransfer wird den Informationen nach 35 Cent je MB kosten, die Abrechnung erfolgt im 10-Kb-Takt. Die Daten werden mit UMTS-Geschwindigkeit auf dem Handy landen. Das Guthaben kann um 10 oder 20 Euro aufgeladen werden, bei Unterschreitung eines festgelegten Betrages ist eine automatische Aufladung von 5 Euro möglich. Nähere Informationen, etwa zur Taktung oder Verfügbarkeit, liegen derzeit nicht vor.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
113250