1248266

Benq und LG setzen auf Flash

13.02.2006 | 16:12 Uhr |

Benq und LG unterzeichnen Lizenzvertrag mit Adobe zur Nutzung der Flash-Technologie.

Die Flash-Technologie hilft Herstellern von Unterhaltungselektronik und Mobilfunkgesellschaften dabei multimediale und anpassbare Schnittstellen zu entwickeln - unabhängig von Endgeräten, Betriebssystemen, verwendeten Prozessoren oder Displaygrößen. Flash-Lite ist eine speziell für den Einsatz auf Mobiltelefonen und andere Unterhaltungselektronikgeräte entwickelte Version von Flash. Die Flash-Lite-Technologie soll grafisch hochwertigen, individuellen Benutzeroberflächen, anspruchsvollen Inhalten und komfortablen Browser-Funktionen ermöglichen.

Als Teil des Flash-Mikrokosmos, das aus dem Flash-Authoring-Tool, der Rendering-Engine im Flash Player sowie einer weltweiten Gemeinde von über einer Million Entwicklern und Designern besteht, reduzieren Flash-Lite 2 und das Flash-Player SDK 7 die Kosten für die Erstellung und Verteilung von multimedialen Inhalten. Außerdem sollen entsprechende Inhalte drei- bis fünfmal schneller als mit konkurrierenden Lösungen bereitgestellt werden können. Die ersten Mobiltelefone mit integrierter Flash-Technologie sollen ab April 2006 erhältlich sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1248266