140082

Benq: Temporausch bei TFTs

08.03.2005 | 18:02 Uhr |

Das taiwanische Unternehmen hat Flachbildschirme mit 5 und 6 ms Reaktionszeit vorgestellt. Das lässt die Herzen von Daddlern, Video- und TV-Anwendern schneller schlagen.

Mittlerweile dürfte allgemein bekannt sein, wie wichtig die Reaktionsgeschwindigkeit bei Flachbildschirmen ist, wenn man darauf Spiele, Videos oder TV darstellen will. So verwundert es nicht, dass die LCD-Hersteller immer mehr mit den berühmten Millisekunden werben. So auch Benq : Das taiwanische Unternehmen hat jetzt TFTs mit 5 und 6 ms Reaktionsgeschwindigkeit vorgestellt.

Der 17-Zoll FP71V+ ist laut Benq der erste LCD-Monitor mit fünf Millisekunden Reaktionszeit (Gray-to-Gray)auf dem Markt. Der FP91V+ wiederum soll das erstes Display im 19-Zoll Bereich mit sechs Millisekunden (Gray-to-Gray) sein.

Beide LCD-Monitore verfügen über Sub-D- und DVI-D-Eingänge sowie integrierte Lautsprecher. Die Helligkeit liegt jeweils bei 400 cd/m², das Kontrastverhältnis beträgt 500:1 beim FP71V+ und 450:1 beim FP91V+.

Bei beiden Flachbildschirmen kann der Benutzer die voreingestellte Betriebsart für die gewünschte Aktion auswählen. Alles andere, wie Kontrast-, Farb- und Schärfeeinstellungen, regelt das Display dann automatisch.

Beide LCD Monitore sind ab April verfügbar. Der 17-Zöller FP71V+ ist zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 349 Euro erhältlich, für den 19-Zöller FP91V+ wechseln 499 Euro den Besitzer.

Die Reaktionszeiten sind für beide TFTs beeindruckend, sofern sie im Praxiseinsatz einer Überprüfung standhalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
140082