204860

Benq-Notebook mit flottem Display

06.12.2006 | 10:14 Uhr |

Die neuen Joybook-Notebook der R55-Reihe von Benq sind mit reaktionsschnellen Displays ausgestattet.

Benq setzt bei seiner neuen Notebook-Serie Joybook R55 auf 15,4-Zoll-Widescreen-Displays, die in 16 Millisekunden (grey-to-grey) schalten. Die Auflösung der Panels im 16:10-Format liegt bei 1.280 x 800 Bildpunkten. Für die Rechenleistung sorgt ein Intel Core-2-Duo-Prozessor mit 1,66 GHz Taktfrequenz, dem ein GByte Hauptspeicher zur Seite steht. Je nach Modell ist eine 80-GByte- (R55.G38) oder 100-GByte-S-ATA-Festplatte (R55.G35) verbaut. Zusätzlich ist ein Dual-Layer-DVD-Brenner vorhanden. Für die Grafik ist eine Nvidia GeForce Go 7400 mit 128 MByte Speicher und Turbo-Cache-Technologie zuständig.

An Schnittstellen sind unter anderem Bluetooth, WLAN und ein 4-in-1-Kartenleser an Bord. Die Joybooks der R55-Serie sind für ein Upgrade auf Windows Vista vorbereitet und somit mit dem „Vista capable"-Logo versehen. Das Joybook R55.G35 kostet knapp 1.170 Euro und ist mit Windows XP Home als Betriebssystem ausgestattet. Knapp 1.200 Euro kostet das Schwestermodell R55.G38, bringt dafür aber auch die Professional-Variante von Windows XP mit. Beiden Geräten liegt standardmäßig ein Softwarepaket bei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204860