141201

Benq: DVD-Brenner mit "Siebdruck-Qualität"

03.03.2005 | 12:14 Uhr |

Mit dem neuesten Brenner von Benq sollen sich CD-/DVD-Medien besonders leicht beschriften lassen.

Mit eben dieser "Siebdruck-Qualität" wirbt der taiwanische Hersteller für seinen neuen DVD-Brenner Benq DW1625. Natürlich ist damit nicht die Art und Weise gemeint, wie die Daten auf die DVD geschrieben werden. Benq bezieht sich damit stattdessen auf die Beschriftung der CD- und DVD-Medien.

Dahinter steckt die "Lightscribe Direct Disc Labeling"-Technologie, mit der Anwender ihre selbst gebrannten Datenträger beschriften können. Und so geht's:

Die Daten werden ganz normal auf den Rohling gebrannt. Dann das ganze einmal umgedreht nochmals in den Brenner eingelegt und schon brennt das Laufwerk Benq zufolge ein schillerndes Label mit dem gewünschten Text und der entsprechenden Grafik direkt auf den Rohling - ganz ohne Drucker, Stift oder Aufkleber.

Der Benq DW1625 beschreibt DVD+R(16x) Medien in rund sechs Minuten (DVD-R(8x)). DVD+RW und DVD-RW-Medien brennt er dem Hersteller zufolge mit 4facher und DVD+R DL mit 2,4facher Geschwindigkeit. CD-R-Rohlinge werden mit maximal 40fachem und CD-RWs mit 24fachem Tempo beschrieben.

Das Paket des BenQ DW1625 enthält die Software Book Type Management und QVideo, sowie die Brennsoftware Nero Express 6. Der Brenner wird ab April für 99 Euro im Handel erhältlich sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
141201