2067155

#Bendgate: Biegetest-Video zum Galaxy S6 und S6 Edge

07.04.2015 | 11:59 Uhr |

Samsung reagiert mit einem Biegetest-Video auf die Vorwürfe, dass das Samsung Galaxy S6 Edge sich leicht verbiege.

Der Versicherer Squaretrade reitet auf der #Bendgate-Welle und behauptet in einem auf Youtube veröffentlichten Video , dass das Samsung Galaxy S6 Edge sich so leicht verbiegen lasse wie das iPhone 6 Plus. Dabei hatte Samsung noch bei der Präsentation der neuen Samsung-Galaxy-S6-Modelle in Anspielung auf #Bendgate betont, dass sich die Geräte nicht verbiegen lassen würden.

Das Squaretrade-Video wurde seit dem 2. April über 1,5 Millionen Mal angeklickt. Zu sehen ist im Video, wie sich das Samsung Galaxy S6 Edge bei einer punktuellen Belastung von etwa 50 Kilogramm so stark verbiegt, dass schließlich der Bildschirm bricht. Das entspricht laut Squaretrade ungefähr der Belastung, die ein iPhone 6 Plus aushalte. Hier das Video in ganzer Länge:

Samsung kritisiert das von Squaretrade eingesetzte Testszenario als unrealistisch und hat nun ein eigenes Biegetest-Video veröffentlicht. In dem Testvideo werden das Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 Edge per 3-Punkt-Belastung malträtiert und halten dabei einem Druck von bis zu etwa 37 Kilogramm stand. Bei dieser Belastung, so die Argumentation von Samsung, brechen fünf Bleistifte, auf die in gleicher Weise Druck aufgeübt werde.

Video: Samsung Galaxy S6 / S6 Edge im Unboxing / Hands-on

Video: Samsung Galaxy S6 / S6 Edge im Unboxing

Galerie:Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 Edge angetestet

0 Kommentare zu diesem Artikel
2067155