1252071

BenQ sichert Handy-Garantie

20.11.2006 | 15:15 Uhr |

Nach der Insolvenz von BenQ Mobile war nicht klar, wie Garantieansprüche künftig abgewickelt werden. Jetzt sorgt der Konzern für Aufklärung.

Vor wenigen Wochen meldete die Handysparte von BenQ Zahlungsunfähigkeit an. Damit war auch nicht mehr klar, wie Garantievorgänge bei BenQ-Mobile-Produkten künftig abzuwickeln sind. Einige Großhändler reparierten defekte Geräte sogar auf eigene Kosten. Jetzt hat der Konzern die Quips GmbH mit den Gewährleistungsreparaturen der Handys beauftragt. Der Dienstleister wird im Auftrag der ebenfalls insolventen BenQ-Mobile-Tochter Inservio vorerst bis Ende 2006 die Gewährleistungsreparaturen in gewohnter Form durchführen.

Laut dem Insolvenzverwalter Michael Pluta sei die Finanzierung der Garantieleistungen gesichert. Erst im Oktober hatte Inservio verkündet, dank einer Zwischenfinanzierung mit reduziertem Personal weitermachen zu können. Pluta hofft, dass bis Jahresende keine Verluste im Reparaturbereich gemacht werden, um doch noch einen Investor für das Servicegeschäft aufzutreiben. Wie die Garantieabwicklung im kommenden Jahr aussieht, ist derzeit noch unklar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252071