209406

BenQ: DLP-Projektor im edlen Gewand

Mit dem MP723 hat BenQ einen Beamer vorgestellt, der vor allem mit einem Gehäuse in edlem Design punkten will.

BenQ erweitert sein Angebot an DLP-Projektoren um ein weiteres Modell. Der MP723 fällt zunächst durch sein Design auf: Das Gehäuse ist mit glänzendem schwarzen Lack verkleidet und mit Leder-ähnlichen Applikationen versehen, während das Tastenfeld wie gebürstetes Aluminium wirkt. Die Auflösung des Projektors beträgt 1.024 x 768 Pixel, ein Farbrad mit sechs Segmenten und ein innenliegendes Objektiv sind für die Darstellung zuständig. BenQ gibt die Lichtstärke mit 3.300 ANSI-Lumen an, das Kontrastverhältnis beträgt maximal 2.000:1.

Mittels einer Wandfarbkorrektur ist auch die Projektion auf farbige Wände möglich, die dargestellten Bildinhalte werden entsprechend angepasst. Die Abluft wird an der Frontseite abgegeben. Laut Hersteller soll die Geräuschentwicklung zwischen 29 (Eco-Modus) und 34 Dezibel liegen. An Schnittstellen sind Composite- und S-Video sowie DVI und VGA vorhanden. Im Lieferumfang sind neben der Fernbedienung auch eine Tragetasche und ein VGA-Kabel enthalten. Auf die Lampe gewährt BenQ während des ersten halben Jahres oder der ersten 1.000 Betriebsstunden Garantie. Der MP723 ist ab sofort für rund 1.400 Euro erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
209406