1672803

Belkin kauft Ciscos Home-Networking-Sparte

26.01.2013 | 05:02 Uhr |

Zubehör-Hersteller Belkin will die Home-Networking-Sparte von Cisco kaufen, darunter auch die Router-Marke Linksys.

Der Smartphone- und Tablet-Zubehör-Hersteller Belkin gab heute bekannt, dass das Unternehmen die Home-Networking-Sparte von Cisco kaufen wird. Zu dem Geschäftsbereich gehören unter anderem die Linksys-Router-Modelle. Weder Cisco noch Belkin haben bislang Details zur Übernahme bekannt gegeben. Branchenexperten vermuten jedoch, dass die Transaktion im März 2013 abgeschlossen sein wird. Wie viel Belkin für die Cisco-Sparte zahlt, ist unklar.

Wie Belkin bestätigt, wird das Unternehmen die Linksys-Marke sowie die Garantie-Ansprüche für bereits verkaufte Produkte weiterführen. Nach der Übernahme strebt Belkin einen 30-prozentigen Anteil am US-Markt für Netzwerktechnik in Privathaushalten sowie kleinen Unternehmen an.

WLAN-Passwörter einiger Belkin-Router sollen unsicher sein

Cisco will sich vom Endkonsumenten-Markt entfernen und zukünftig nur noch große Unternehmen mit Netzwerktechnik beliefern. Erst 2011 hatte das Unternehmen seine Flip-Kamera-Sparte aufgelöst. Im vergangenen Jahr hatte der Konzern die britische Software-Schmiede NDS Group Ltd. gekauft. NDS unterstützt Kabel- und Satelliten-Anbieter bei der Auslieferung von digitalen Inhalten an Tablets, Smartphones und andere mobile Geräte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1672803