16480

Online-Ratgeber als Helfer gegen Wissenslücken

18.02.2008 | 16:55 Uhr |

Online-Ratgeber gehören zu den Lieblingsadressen der Deutschen im Internet. Nutzer geben sich gegenseitig Tipps und Hilfestellungen zu profanen Alltagsthemen und auch zu Wirtschaftsinhalten. Auch Expertenartikel können kostenlos gelesen werden.

Ein Klassiker unter den Online-Ratgebern ist www.wer-weiss-was.de . Dort sind Fachleute zu verschiedenen Wissensgebieten gemeldet. Mit Hilfe einer Suchfunktion kann der Anwender gezielt nach dem richtigen Ansprechpartner Ausschau halten. Laut Betreiber enthält das Portal über 30.000 Artikel im Forum, in dem sich über Wissen ausgetauscht wird.

Thematisch übersichtlich sortiert ist ferner www.experto.de . Rede und Antwort stehen dort Experten für einzelne Gebiete, die meist eng gefasst sind. Beispiele hierfür sind Baumarketing, Outdoor-Training oder Menschen & Beziehungen. In dem Portal veröffentlichen die Experten Artikel zu ausgesuchten Themen.

Auch für www.gutefrage.net läuft es gut. Das Portal ist Anfang 2007 an den Start gegangen. Aufgrund der überschaubar gehaltenen Gestaltung und der Suchfunktion findet der Anwender sich im Fragendschungel meist rasch zurecht. Denn oft ist das, was er wissen möchte, bereits früher gefragt worden.

Nicht nur Junggesellen sind gut auf der Website www.frag-mutti.de aufgehoben. Tricks und Kniffe rund um den Haushalt und das Kochen stehen im Mittelpunkt der Fragestellungen. Parallel dazu gibt es noch www.frag-vati.de . Hier geht es vor allem ums Heimwerken, Geld und Finanzen.

Wenn es noch mehr Haushaltstipps sein sollen, kann http://1000haushaltstipps.de helfen. Diese Adresse verspricht Inhalte, die Oma noch wusste. Von der Fleckentfernung über die Gartenarbeit bis hin zur Krawattenpflege wird der Anwender dort fündig.

0 Kommentare zu diesem Artikel
16480