1877895

Bekommt Windows Phone 8.1 einen Siri-Konkurrenten?

17.12.2013 | 17:01 Uhr |

Microsofts Windows Phone 8.1 soll aktuellen Mutmaßungen zufolge mit einer Benachrichtigungszentrale und einem Sprachassistenten im Stile von Apples Siri aufwarten.

Nachdem gestern ein geleakter Screenshot Hinweise auf On-Screen-Buttons für Windows Phone 8.1 gab, tauchen heute neue Mutmaßungen bezüglich der geplanten Features für Microsofts mobiles OS auf. So will die Times of India aus brancheninternen Quellen erfahren haben, dass Microsoft an einem Sprachassistenten für Windows Phone arbeitet.

Die Funktion soll sich an Apples Siri orientieren und den Namen Cortana tragen. Cortana soll mit der Bing-Suche im mobilen Betriebssystem gekoppelt werden und kann per Sprachbefehlen mit dem Nutzer interagieren. Der Assistent kann so beispielsweise an Termine erinnern und ist lernfähig.

Mit der Benachrichtigungszentrale soll außerdem ein weiteres bekanntes Android- und iOS-Feature Einzug in Windows Phone halten. Während eine kurze Wischbewegung die Quick-Settings vom oberen Bildschirmrand aufruft, lädt Windows Phone 8.1 bei längerem Drücken die vollständige Benachrichtigungszentrale.

Erste Infos zu Windows Phone 8.1 geleakt

Zu den weiteren Features des neuen Betriebssystems sollen außerdem VPN-Support, erweiterte Bing Smart Search Resultate und getrennte Apps für Xbox Music und Xbox Video zählen. Windows Phone 8.1 erscheint voraussichtlich im April 2014. Eine offizielle Ankündigung seitens Microsoft steht jedoch noch aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1877895