133360

Bekenntnis: Microsoft startet Hacker-Blog

29.08.2007 | 16:28 Uhr |

Microsoft bekennt sich dazu, Hacker zu beschäftigen, möchte diesen Begriff jedoch in einer "angemessenen" Weise verstanden wissen. Der neue Blog soll diese Hacker und ihre Arbeit einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen.

Microsoft hat im Rahmen seines Developer Network den neuen Blog " hackers @ microsoft " gestartet. Das Bekenntnis, dass Microsoft in seinen Reihen Hacker beschäftigt, mag einige zunächst irritieren. Das liegt jedoch vorwiegend an der inflationären und selten zutreffenden Verwendung des Begriffs "Hacker". In verschiedenen Medien wird gerne die Gleichung "Hacker = böse" aufgemacht. Microsoft verwendet den Begriff jedoch in seiner ursprünglichen, Wert-neutralen Bedeutung.

Ein Hacker ist demnach jemand, der neugierig ist und lernen möchte, wie Systeme funktionieren. Im diesem Sinne geht es Microsoft in dem neuen Blog in erster Linie um IT-Sicherheit. Microsofts Hacker sollen sich und ihre Arbeit vorstellen und so mehr Verständnis für die Zusammenhänge vermitteln. Als Beispiele nennt der Eröffnungsbeitrag des Blogs Penetrationstests sowie die Suche nach Schwachstellen in Anwendungen.

Es bleibt allerdings abzuwarten, ob dieser Blog regelmäßig mit neuen und interessanten Beiträgen gefüttert wird. Einige Microsoft-Blogs wie etwa die der Anti-Malware- und OneCare-Teams bleiben oft mehrere Wochen oder gar Monate ohne neue Einträge. Bislang besteht der neue Blog lediglich aus dem einführenden Starteintrag vom 25. August und einigen Kommentaren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
133360