27234

Macnotes.de vergibt iPhone 3G ohne SIM-Lock

Bei der Aktion Befreiphone vergibt die Nachrichten-Website Macnotes.de zwei iPhone 3G.

Sie stammen aus Belgien und können mit jeder SIM-Karte genutzt werden. Teilnehmen kann jeder, der einen Online-Artikel über Befreiphone schreibt oder Befreiphone ins Fernsehen bringt. Gewinner ist, wer bei den Google-Suchergebnissen über Befreiphone vorn liegt.

Befreiphone ist eine neue Gewinnaktion das Online-Magazins Macnotes.de . Anlässlich der Marketing-Messe omd (online marketing düsseldorf) vergeben die Apple-Experten zwei iPhone 3G ohne SIM-Lock. Die Teilnahme an dem Wettbewerb ist einfach: Wer einen Text über das Befreiphone auf seiner Website veröffentlicht und damit am 17. September 2008 um 22:00 Uhr mit dem Begriff Befreiphone als erster Suchtreffer bei Google erscheint, der gewinnt eines der Apple-Handys. Den Begriff Befreiphone hat Macnotes.de extra für den Wettbewerb erfunden. Das zweite Befreiphone geht an den Beitrag im Fernsehen oder Radio, der das größte Publikum erreicht. Die Gewinner werden auf einer Party am kommenden Mittwoch ermittelt.

Das Befreiphone von Macnotes.de stammt aus Belgien, wo das Apple iPhone 3G ohne SIM-Lock und Vertragsbindung verkauft wird. Jedes Telefon hat einen Wert von 1.049 Euro, schreibt Macnotes.de auf seiner Webseite über Befreiphone. Normalerweise ist das Apple-Handy in Deutschland nur über T-Mobile mit zweijähriger Vertragsbindung erhältlich und kann nicht mit fremden SIM-Karten genutzt werden. Das Befreiphone ist werksseitig freigeschaltet und lässt sich updaten. Selbst die BILD-Zeitung ist scharf auf das Gerät. In ihrer Online-Ausgabe haben sie einen Artikel über das Befreiphone veröffentlicht, in dem sie ihre Leser um möglichst viele Verlinkungen baten. Mit solchen Tricks bringt man sich bei den Google-Suchergebnissen über das Befreiphone nach vorn.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
27234