1312356

Virus schmuggelt Hässliche in Dating-Community

21.06.2011 | 09:16 Uhr |

BeautifulPeople.com ist eine Dating-Website für besonders hübsche Männer und Frauen (zumindest nach dem Selbstverständnis der Mitglieder). Wer Mitglied werden will, muss einen „Optik-Check“ bestehen. Doch ein fieser Virus ließ jeden Bewerber rein – auch die „Hässlichen“.

Es gibt Viren, Würmer und Trojaner, die richtig bösen Schaden anrichten. Und es gibt Viren, bei deren Treiben man eher schmunzeln muss. „Shrek“ gehört zu letzterer Spezies. Denn auf den Namen des hässlichen grünen Gnoms aus dem gleichnamigen Kinofilm wurde ein Virus getauft, der die Zugangsbeschränkung zu dem Dating-Portal BeautifulPeople.com aushebelte.

Mehr als 20 Jahre Viren, Würmer & Trojaner

Wer Mitglieder bei BeautifulPeople.com werden will, muss eine Bewerbungsphase durchlaufen.Dazu muss man ein Foto hochladen, über das die Mitglieder von BeautifulPeople.com abstimmen. Nur wer diese Abstimmung besteht, wird Mitglied.

Doch die letzten 30.000 Bewerber rutschten einfach durch. Ohne Gesichtskontrolle. Schuld daran war ein Virus – den man auf den Namen Shrek taufte, weil bei dem Gnom im Film gutes Aussehen keine Rolle spielt - , der die Zulassungsbeschränkung einfach aushebelte.

Die Macher von BeautifulPeople.com reagierten prompt und schmissen alle Neuanmeldungen seit dem Auftauchen des Virus‘ raus. Dadurch entstanden den Website-Betreibern nach eigenen Angaben Kosten in Höhe von 69.600 Euro.

Shrek wurde vermutlich von einem ehemaligen Mitarbeiter von BeautifulPeople.com eingeschmuggelt, wie The Guardian berichtet .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1312356