2022054

Beats Music könnte fester Bestandteil von iOS werden

21.11.2014 | 05:34 Uhr |

Apple will den Musikdienst Beats Music aktuellen Gerüchten zufolge künftig in sein mobiles Betriebssystem integrieren.

Apple hat in diesem Jahr für drei Milliarden US-Dollar den Kopfhörer-Hersteller Beats und dessen Musik-Streaming-Dienst Beats Music übernommen. Den Service könnte der US-Konzern im nächsten Jahr als festen Bestandteil in sein mobiles Betriebssystem iOS integrieren. Das will die Financial Times aus informierten Kreisen erfahren haben. Eine offizielle Bestätigung seitens Apple steht jedoch noch aus.

Über die iTunes-Plattform vertreibt Apple einzelne Songs und Alben aktuell noch als Download. Gestreamt werden kann Musik beim iPhone-Hersteller nur über den iTunes-Radio-Dienst. Wirkliche Konkurrenz zu Spotify und Co. stellt dieser jedoch nicht dar. Da Streaming-Angebote, die unbegrenzten Musikgenuss in Form einer Flatrate mit monatlichen Beiträgen anbieten, aber immer mehr an Bedeutung gewinnen, scheint Apple nun zum Angriff zu blasen.

Was plant Apple mit Beats Music?

Mit Beats Music gehört Apple bereits ein solcher Service. Da liegt die Integration für iOS-Geräte nahe. Im Gegensatz zur Konkurrenz bietet Beats Music jedoch kein kostenloses Abo. Wer auf das Angebot zugreifen will, muss monatlich 10 US-Dollar berappen. Ob sich dieses Geschäftsmodell durch den Zusammenschluss mit Apple ändern wird, bleibt abzuwarten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2022054