206634

Beamer mit XGA-Auflösung und Kurzdistanzline

Der BenQ MP771 visualisiert Bilder mit 1.024 x 768 Pixeln sowie einer Helligkeit von 3.000 ANSI-Lumen und projiziert sie aus kurzer Distanz an die Wand.

BenQ kündigt zur Monatsmitte mit dem MP771 einen Projektor mit Kurzdistanzlinse an, der eine Großprojektion bereits aus einem Meter Entfernung ermöglichen soll. Dadurch wird bei Vorträgen der Präsentator nicht mehr durch die Lampe geblendet, weil er nicht mehr zwischen Gerät und Publikum steht. Ebenso gehören störende Schatten, die Personen verursachen, wenn sie durch das Projektionsbild laufen, der Vergangenheit an. Das Gerät bietet eine XGA-Auflösung mit 1.024 x 768 Pixeln und soll eine Helligkeit von 3.000 ANSI-Lumen schaffen. Zur Farbdarstellung kommt ein Farbrad mit 6 Segmenten zum Einsatz. Das Kontrastverhältnis beziffert der Hersteller auf 2.000:1.

Durch die Synchronisation zwischen Chip, Farbrad und Lampe vermag der BenQ MP771 die Lichtintensität zu variieren und innerhalb von Millisekunden an den Bildinhalt anzupassen. Zur weiteren Ausstattung zählen ein unabhängiges Farbmanagement, eine Wandfarbkorrektur, ein sRGB-Farbraum-Modus sowie die Off- und Go-Funktion. Der BenQ MP711 wird komplett mit Fernbedienung und VGA-Sub-D-Kabel ausgeliefert und soll rund 2.100 Euro kosten. Die Garantiezeit beträgt 36 Monate inklusive Leihgerät bei einem Defekt während der ersten 12 Monate. Auf die Lampe gewährt der Hersteller 6 Monate oder 1.000 Stunden Betriebsdauer ab Kaufdatum.

0 Kommentare zu diesem Artikel
206634