195856

Bea bündelt neue SOA-Werkzeuge

30.11.2006 | 11:54 Uhr |

Unter der Bezeichnung "Bea Aqualogic Integrator" fasst der Hersteller neue Versionen von "Weblogic Integration" und "Aqualogic Service Bus" zu einem Paket zusammen.

Das Bundle soll es Unternehmen erleichtern, eine Service-orientierte Architektur aufzubauen (SOA). Mit Version 9.2 von Weblogic Integration bringt Bea eine Reihe von Erweiterungen. Dazu gehört eine Eclipse-basierende Entwicklungsumgebung, die das Design von Services beschleunigen soll, ferner Controls, die mit den Vorgaben des Open-Source-Projekts Apache Beehive konform sein sollen. Das System erlaubt zudem Java-Annotationen, die der Spezfifikation JSR-175 entsprechen.

Mit dem "Aqualogic Service Bus 2.6." offeriert der Hersteller ein überarbeitetes System für die Vermittlung und Verwaltung von Services in einer SOA. In der aktuellen Version sollen sich beispielsweise Datenbankanfragen für eine Validierung direkt aus dem Service-Bus heraus aufrufen lassen. Das System unterstützt zudem die Standards Soap1.2 sowie UDDI v3. Über letztere könne sichergestellt werden, dass sich Änderungen in einer UDDI-konformen Service-Registry sofort auch im Service-Bus niederschlagen. (wh)

0 Kommentare zu diesem Artikel
195856