1819678

Bastler präsentiert Mini Macintosh

30.08.2013 | 05:58 Uhr |

Dieser Nachbau des Ur-Macintosh aus dem Jahre 1984 basiert auf dem Mini-PC Raspberry Pi.

Als Apple im Jahr 1984 seinen Macintosh präsentierte, wurde dieser schnell zum Meilenstein in Sachen Design. Der Bastler John Leake will diese Ära mit seinem Nachbau noch einmal aufleben lassen. Der aus Kunststoff gefertigte Rechner im Maßstab 1:3 sieht seinem Vorbild verblüffend ähnlich, das Innenleben des Nachbaus unterscheidet sich jedoch deutlich vom betagten Apple-Computer.

So verwendet Leake den Mini-PC Raspberry Pi als Kern seines Mac-Nachbaus. Als Bildschirm kommt ein 3,5-Zoll-Display zum Einsatz, dessen Auflösung auf 320 x 200 Bildpunkte begrenzt wurde, um Schriften und Icons größer wirken zu lassen.

Auch bei den Anschlüssen gibt sich der Nachbau moderner als sein Vorbild. Zwei USB-Buchsen, eine HDMI-Schnittstelle sowie ein Ethernet-Port sorgen dafür, dass sich auch aktuelle Geräte an den Mod anschließen lassen. Im Inneren wurden zwei weitere USB-Ports verbaut, um daran Dongles für WiFi und Bluetooth anschließen zu können.

Mini-PC: Die besten Verwendungsmöglichkeiten für Raspberry Pi

In einem Podcast berichtet Leake von den Problemen bei seiner Arbeit am Mini-Mac. So musste die in den Raspberry Pi eingesteckte SD-Karte beispielsweise stark zurechtgestutzt werden, um in das enge Gehäuse zu passen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1819678