772496

Microsoft Security Essentials 2.0 erhältlich

28.12.2010 | 15:16 Uhr |

Microsoft hat die neue Version 2.0 seines kostenlosen Antivirusprogramms Security Essentials bereit gestellt. Veränderungen gegenüber der Vorversion haben vorwiegend unter der schlicht gehaltenen Oberfläche stattgefunden.

Kurz vor Jahresende hat Microsoft die finale Fassung seines Gratisschutzprogramms Security Essentials 2.0 (MSE) zum Download frei gegeben. An der Bedienoberfläche hat sich bis auf optische Retuschen wenig verändert. Verbessert hat Microsoft hingegen die Module zur Erkennung von Schädlingen. Die Integration mit dem Internet Explorer und der Windows Firewall ist neu.

Die Bedienoberfläche ziert nun ein Gitternetz, neue Optionen beschränken sich auf die Integration der Windows Firewall und die nun einstellbare CPU-Belastung bei Scan-Vorgängen. MSE 2.0 arbeitet eng mit dem Internet Explorer zusammen, um potenziell gefährliche Downloads bereits im Ansatz zu erkennen. Das Scan-Modul ist verbessert worden - vor allem an der Heuristik haben die Entwickler gefeilt, um verdächtige Aktivitäten besser zu erkennen.

Microsoft Security Essentials 2.0  ist wie die Vorgängerversion ein kostenloser Basisschutz ohne Schnörkel und mit wenigen Konfigurationsmöglichkeiten. Seit Oktober können neben Privatanwendern auch Kleinunternehmen mit bis zu zehn Rechnern den Gratisschutz einsetzen. Voraussetzung für die Installation ist eine bestandene Gültigkeitsprüfung der Windows-Lizenz. MSE unterstützt Windows XP ab Service Pack 2, Vista und Windows 7, sowohl 32- als auch 64-bittig.

0 Kommentare zu diesem Artikel
772496