1255256

Barebone von Shuttle für 2 rasante Grafikkarten

11.01.2008 | 17:59 Uhr |

Der XPC SX38P2 Pro basiert auf Intels X38-Express Chipsatz und ist mit 2 PCI-Express-2.0-Steckplätzen und 1 Mini-PCIe-Slot ausgerüstet.

Shuttle präsentiert mit dem XPC SX38P2 Pro ein Barebone, das aufgrund von 2 PCI-Express-2.0-Steckplätzen gleich für 2 Grafikkarten ausgelegt ist. Intels X38-Express Chipsatz mit PCI-Express 2.0 stellt bis zu 16 GB/s Bandbreite bereit - doppelt so viel wie PCI-Express 1.0. Eine stabile Stromversorgung, selbst bei Systemen mit Intels schnellen 4-Kern-Prozessoren und bis zu 8 Gigabyte DDR2-Arbeitsspeicher, sichert ein hocheffektives 450-Watt-Netzteil. Das XPC Barebone SX38P2 Pro fasst 3 interne Festplatten und ermöglicht rückseitig den Anschluss von 2 externen eSATA-Laufwerken.

Ein Mini-PCIe-Slot eignet sich für Intels Turbo Memory, um den Systemstart und häufige Programmaufrufe zu beschleunigen. An Schnittstellen stehen Gigabyte-Ethernet, Firewire und USB 2.0 parat. Der 8-Kanal-HD-Sound unterstützt die Standards Dolby Digital Live! und DTS Connect. Per SPDIF-Port kann das Tonsignal verlustfrei übertragen werden. Ein Fingerabdruck-Scanner schützt den Rechner vor unberechtigtem Zugriff. Shuttle bringt den XPC SX38P2 Pro für rund 510 Euro in den Handel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255256