31308

Bald Steuern im Internet?

16.05.2000 | 12:32 Uhr |

Japan will sich für eine Besteuerung des E-Commerce einsetzen. Einen entsprechenden Vorschlag soll beim G8-Treffen im Juli eingebracht werden. Dabei geht es neben der Wettbewerbsgleichheit vor allem um die derzeitigen Steuerausfälle.

Japan will sich für eine Besteuerung des E-Commerce einsetzen. Auf dem kommenden G8-Treffen im Juli will Japan einen entsprechenden Vorschlag einbringen und gemeinsam mit den Industrienationen Leitlinien zu Steuergesetzen erarbeiten. Das berichtet die japanische Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shimbun". Dabei geht es der Regierung neben der Wettbewerbsgleichheit vor allem um die Steuerausfälle. Digitale Ware wie Musik oder Software bleibt bislang steuerfrei - Käufer importierter Ware dagegen müssen Steuern zahlen.

Es wird erwartet, dass der Vorschlag in Europa mehr Gehör findet als in den USA. Hier lehnt man Steuern im Netz kategorisch ab, um die Umsätze der Online-Händler nicht zu gefährden. (PC-WELT, 16.05.2000, dpa/ meh)

0 Kommentare zu diesem Artikel
31308