12510

Bairische Tastatur: Basd scho!

Die "bairische Computer-Tastatur" ist nicht nur weiß-blau gemustert. Auch ihre Tastenbeschriftung im bayrischen Dialekt - etwa "Weg doa" statt "Entfernen" gehalten.

Das Nationalgefühl der Bayern ist bekanntlich etwas stärker ausgeprägt ist als bei den restlichen Bundesbürgern. Davon zeugt auch Produkt des Bayern Andreas Golla: Der System-Administrator aus Zaisertshofen bei Mindelheim hat eine Tastatur speziell für bayerische Anwender entwickelt.

Bei der mit einem weiß-blauem Rautenmuster versehenen Keyboard sind die Tasten stilecht in altdeutschen Lettern beschriftet. Der eigentliche Gag aber sind die Befehle, mit denen die Tasten beschriftet sind: Der "Entfernen"-Knopf heißt "Weg doa", "Einfügen" wird zu "Nei doa", "Enter" heißt jetzt "basd scho", statt "Pause" findet man "Brodzeit" und mit der Cursor-Taste nach oben geht es "auffi".

Die Idee, eine "bairische Computer-Tastatur" - so der offizielle Produktname - zu entwickeln, hatte Golla schon seit längerem. Allerdings musste er sich zu ihrer Realisierung erst einmal ein bayrisches Lexikon zu Gemüte führen. Vor kurzem hat der Technik-Freak seine schräge Erfindung als Patent angemeldet.

Die Tastatur wird von der Firma Cherry gefertigt und kann für 175 Mark im Internet bestellt werden. (PC-WELT, 03.03.2000, sp)

http://www.goanddesign.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
12510