1250940

Bahntickets übers Handy

31.07.2006 | 15:02 Uhr |

Mit der neuen Aktion der Deutschen Bahn wird das Handydisplay ab 1. September zur Fahrkarte.

Bahnreisende können ihre Tickets ab dem 1. September direkt per MMS auf dem Handy empfangen. Die Möglichkeit soll den Kunden einen einfacheren und bequemeren Weg des Fahrkartenkaufs gewährleisten. Bereits ab dem 1. August können sich alle Besitzer moderner, internetfähiger Mobiltelefone auf www.bahn.de für das Verfahren anmelden. Für Kunden, die heute schon im Internet für die Buchung von Online-Tickets angemeldet sind, genügt die zusätzliche Angabe der Handynummer und einer persönlichen Kennziffer (PIN).

Der Kunde sucht sich die gewünschte Zugverbindung am Mobiltelefon aus, wählt die Zahlungsart – Kreditkarte oder Lastschriftverfahren – und sendet den Buchungswunsch bis spätestens zehn Minuten vor der Abfahrt des Zuges an das Buchungssystem der Bahn. Innerhalb weniger Minuten sollen die Daten per MMS zugestellt werden. Das Handydisplay wird zur Fahrkarte, die der Zugbegleiter mit dem Scanner seines mobilen Terminals prüft. Handytickets sind nicht erhältlich für Aktionspreise, für die Sparpreise 25 und 50 oder für Fahrten innerhalb von Verkehrsverbünden. Firmenrabatte hingegen werden bei dieser Art der Buchung berücksichtigt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250940