1581160

Google Maps integriert Fahrplan der Deutschen Bahn

17.09.2012 | 15:46 Uhr |

Ab sofort zeigt Google bei der Routenberechnung auch die Züge der Deutschen Bahn an. Das Feature hat aber noch ein paar Schwächen.

Der „Google Transit“ genannte Dienst integriert die Fahrpläne der Bahn und berücksichtigt sie, wenn man bei der Routenberechnung „Öffentliche Verkehrsmittel“ wählt. Die Anzeige verrät nicht nur die Dauer der Fahrt, sondern auch, wo Sie in welche Bahn umsteigen müssen. Allerdings berücksichtigt „Google Transit“ keine U-Bahnen und Straßenbahnen. Google Maps zeigt sowohl den Nah- als auch den Fernverkehr an.
 
Sie können auch eine bestimmte Zeit eingeben, wenn Sie eine Verbindung für später suchen. Wählen Sie dafür einfach die gewünschte Zeit per Drop-Down-Menü. Wenn Sie „Optionen anzeigen“ anklicken, dürfen Sie zwischen „Beste Route“, „Wenig Umsteigen“ und „Kurze Fußwege“ wählen. Die bevorzugten Verkehrsmittel sind jedoch wenig sinnvoll, wenn U-Bahn und Straßenbahn nicht erkannt werden. Wer auf den Link „www.bahn.de“ ganz unten klickt, gelangt zur Ticket-Bestellung der Bahn.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1581160