1128482

Ocster Backup Pro 7 mit Image-Backup-Funktion erschienen

05.10.2011 | 17:21 Uhr |

Mit der neuen Version Ocster Backup Pro 7 des Oldenburger Sicherheits-Spezialisten Ocster bekommen Anwender eine Sicherheitslösung, die Datenverlust zuverlässig vermeiden sollte. Blitzschnell lassen sich damit Backups aller wichtigen Dateien, eines kompletten Laufwerks oder gleich des gesamten PCs anlegen.

Bei Version 7 hat Ocster die Bedienerführung weiter verbessert. Die Anwender können Backup-Regeln erstellen, die danach für das vollautomatische Anlegen von Sicherungskopien sorgen. Auch Einsteiger oder ausgewiesene Backup-Muffel sorgen so mit wenigen Klicks dafür, dass ihre Daten zuverlässig  geschützt sind  – auch dann, wenn ein Virus oder Festplatten-Crash den Rechner heimsucht. Ocster Backup Pro sicherte die Daten inkrementell, legt also nur Sicherungskopien der neu hinzugekommen Daten ab.
 
Erstmals ist in Version 7 auch eine Image-Backup-Funktion enthalten. Damit lassen sich neben der Sicherung einzelner Dateien oder Verzeichnisse auch ganze Partitionen nebst allen getroffenen Einstellungen sichern. Alternativ kann der Nutzer auch ein Backup von der gesamten Festplatte mit allen daraufenthaltenen Partitionen erstellen.Die Sicherungskopie speichert Ocster Backup Pro wahlweise auf einem anderen Laufwerk, einem externen Medium, beispielsweise einer externer Festplatte oder auf einem USB-Stick sowie auf einem Netzlaufwerk.
 
Die Backup-Daten können Sie auf dem Ocster Secure Storage ablegen. Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt und damit sicher vor Hackern. Der kostenpflichtige Dienst ist  bei einer Datenmenge bis 10 GB ab 4,99 Euro pro Monat oder für 49,90 Euro pro Jahr zu haben.

Der Startbildschirm von Ocster Backup Pro 7.
Vergrößern Der Startbildschirm von Ocster Backup Pro 7.
© Ocster Backup Pro 7

Auch  beim  Speicherformat  hat sich einiges getan: Neben der 1:1-Datei-Kopie, bei der Anwender die Backup-Daten direkt im Windows Explorer durchsuchen und per Klick wiederherstellen können, ist auch das Ocster-eigene Archiv-Format wieder mit an Bord. Neu dazugekommen ist das Standard-VMDK-Datei-Format für die komplette PC-Sicherung. Dieses Format wird bei den virtuellen Maschinen von VMWare verwendet.
 
Zu den weiteren Neuerungen gehört eine Linux-basierte Rettungs-CD. Diese fährt ein beschädigtes System auch dann wieder hoch, wenn sich Windows nicht mehr normal starten lässt und bringt diverse Reparaturtools für die  Systemwiederherstellung mit. Ebenfalls überarbeitet wurde die Komprimierungs-Engine, die nun bei der Backup-Erstellung einen Tempogewinn von bis zu 50 Prozent bringen soll.

Neue Funktionen in der Übersicht:

* Image-Backup für die Sicherung ganzer Partitionen und Festplatten

* Bis zu 50% schnellere Datensicherung durch neue Komprimierungs-Engine

* Linux-basierteRettungs-CD, die den Rechner im Notfall wieder hochfährt und ein beschädigtes System repariert

* Neues Backup-Format VMDK für die Komplett-PC-Sicherung
 
Ocster Backup Pro 7 ist ab dem 05.10.2011 erhältlich und kostet 39,90 Euro. Die Software läuft auf Rechnern mit Windows XP, Vista und 7 (jeweils 32-/64-bit). Interessierte Anwender können eine 30-Tage-Testversion ab sofort kostenfrei herunterladen .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1128482