12876

Babylon jetzt mit Zugriff auf die Wikipedia

07.02.2006 | 13:33 Uhr |

Das Informations- und Übersetzungs-Tool Babylon wurde um den Zugriff auf die freie Enzyklopädie Wikipedia ergänzt.

Hersteller Babylon hat seinem gleichnamigen Informations- und Übersetzungs-Tool eine Funktion zum Nachschlagen in der Wikipedia spendiert.

An dem bewährten Nachschlage-System ändert sich für Nutzer dabei nichts. Nach wie vor wird ein markiertes Wort per vorher definiertem Hotkey (beispielsweise Shift+Rechte Maustaste) nachgeschlagen.

Babylon bietet aber nun in einem kleinen Popup-Fenster neben entsprechenden Übersetzungen einen passenden Auszug - den Eintrag vorausgesetzt - aus der Wikipedia-Enzyklopädie an. Derzeit bietet Babylon die Wikipedia-Einträge in neun Sprachen über sein Tool an.

"Die Zusammenarbeit mit Wikipedia ist ein Novum für Babylon,“ sagt Reinhard Dobelmann, Geschäftsführer der Babylon GmbH. "Da Wikipedia ein lebendiges Projekt ist, an dem jedermann im Internet mitarbeiten kann, ergänzt es die Inhalte der renommierten Verlage in Babylon. Die Babylon-Software ermöglicht es dem Anwender, mit nur einem Mausklick sowohl die freien Inhalte als auch die kostenpflichtigen Verlagsinhalte gleichzeitig anzuzeigen.“

Wer die derzeit aktuelle Version 5.0 von Babylon ausprobieren möchte, kann sich anhand von Demoversionen ein Bild machen. Die Anwendung steht in verschiedenen Paketen bereit - die Preise variieren je nach gewähltem Paket und Lizenz. Zum Beispiel:

- Babylon Pro 5.0 (49,50 Euro)
- Babylon-Pro 5.0 + Britannica - kostenlose Testversion (79,50 Euro)
- Babylon-Pro 5.0 + Oxford Wörterbuch Englisch und Oxford Thesaurus (89,90 Euro)

Babylon Pro 5.0 läuft unter Windows 98/ME, 2000 und XP. Der Download beträgt rund 9,9 MB.

0 Kommentare zu diesem Artikel
12876